Spielberichte

29.09.2019

Dartclub Heidschnucken e.V. in der Liga angekommen

Heidschnucken siegen und siegen

Die Liga des Lüneburger Dartverbandes (LDV) gewonnen, den Pokal des LDV gewonnen und nun geht es im Bezirks-Dartverband-Lüneburger-Heide (BDVLH) weiter. Beide Teams des DC Heidschnucken bleiben auch weiterhin in der neuen Saison ungeschlagen, was für eine Erfolgsgeschichte!

„Unser Team, das im LDV startet ist sehr stark besetzt. Christoph Schröder, Mario Köhnke, Jens Meyer, Sören Brandt stellen den Rumpf des Teams dar. Mit diesen vier Spielern sind wir mehr als stark besetzt. Dazu können noch Jakob Zimbelmann, Marc Schärling, Michael Bartels, John Donoghue, Ralf Stöckmann, und Philipp Majer kommen, die aber hauptsächlich im BDVLH starten“, erklärt Peter Sammrey, Vorsitzender des Dartclub Heidschnucken.

Das Team konnte in der vergangenen Saison die Meisterschaft des LDV gewinnen, und das mit nur einem verlorenen Spiel. Zum Abschluss der Saison kam es dann zum spannenden Endspiel um den Ligapokal, und zwar gegen das starke Team aus Bienenbüttel, die Steelers. Auch hier konnten sich die Heidschnucken souverän durchsetzen und den Pokal für sich gewinnen. „Eine bittere Pille für den LDV ist die Tatsache, dass sich die Steelers mangels Personals für diese Saison von der Liga abmelden mussten. Sehr schade für die Liga und für das sehr sympathische Team“, sagt Sammrey. Alle im LDV Beteiligten, Spieler oder Funktionäre, hoffen auf eine Rückkehr der Steelers in die Liga!

Ziel des Dartclub Heidschnucken e.V. für das Jahr 2019 war es, ein Team im BDVLH melden zu können. Durch einen Mitgliederzulauf konnte dieses Ziel erreicht werden. „Es ist noch nicht ganz so, wie ich mir das vorgestellt hatte, aber wir haben das zweite Team melden können. Und womit ich gar nicht gerechnet habe, das Team spielt in der Kreisliga Nord/Ost richtig gut. Zur Zeit sind wir Tabellenführer und müssen im nächsten Spiel zu Hause gegen den PSV Celle, Tabellenzweiter, antreten, die als Favorit in dieses Spiel gehen“, erklärt Peter Sammrey. Der PSV Celle spielt schon längere Zeit im BDVLH und hat mehr Erfahrung im Ligabetrieb. Als Neulinge der Liga wollen die Heidschnucken aber trotzdem alles geben, um an der Tabellenspitze bleiben zu können. Die Suderburger haben in den vergangenen drei Spielen drei Siege einfahren können. „Das ist alles natürlich nicht ganz glatt gelaufen, aber die Spieler haben gezeigt, dass sie Dart spielen können und, was sehr wichtig ist, dazu lernen können“, so der Vorsitzende und Kapitän Peter Sammrey. „Das BDVLH-Team hat sich zum Ziel gesetzt, in dieser Saison zu lernen. Es geht uns nicht zu allererst um den Aufstieg oder ähnliches. Die Spieler sollen sich an den Ligabetrieb, an die unterschiedlichsten Spielstätten und natürlich auch an andere Spielerinnen und Spieler gewöhnen. Und wenn dann zum Schluss der Saison etwas mehr als erwartet heraus springt, ist es umso schöner“, sagt Sammrey.

Aber die Heidschnucken sind auch im Pokal des BDVLH angetreten. Und zwar mussten sie zum ersten Pokalspiel der Teamgeschichte zum starken DC Wathlingen reisen. Die Wathlinger sind bekannt für ihre Spielstärke und gingen als klarer Favorit in dieses Spiel. Sammrey erzählt: „Es gehört nun einmal zu einem Pokalspiel, dass das neue Team der Heidschnucken doch eine gehörige Portion Nervosität und Respekt mitgebracht hatte. Die alten Hasen aus Wathlingen begrüßten uns dann auch sehr sportlich und mit einer Gelassenheit, die einem schon etwas Angst machen konnte. Zu Beginn des Spiels war es immer ausgeglichen, bis dann in den Doppeln die Wende zu Gunsten meines Teams kam. Sie kämpften sich durch und gewannen sogar in Wathlingen“, freut sich Peter Sammrey sichtlich.

Aber nun soll es in der Liga weiter gehen. Die kommenden drei Spiele sind Heimspiele und werden zeigen, wo das Team des DC Heidschnucken steht.

„Ich möchte aber noch einen Hinweis auf unsere kommenden Turniere geben: Am 20.10.2019 startet das zweite Turnier unserer Turnierserie „Sonntags-Daddel“ im Spielmodus „Schweizer-System“. Und am 26.10.2019 spielen wir das Dartturnier aller Turniere, „DoubleIn/DoubleOut-Turnier“ Hier muss man das Turnier nicht nur durch einen Treffer in einem Doppelfeld beenden, sondern auch mit einem Doppelfeld beginnen. Wer die TV-Turniere der Stars anschaut wird erkennen, dass sich selbst die Cracks bei diesem Turnier schwer tun“, schwärmt Peter Sammrey.

Alle weiteren Infos bzgl. der Turniere und des Dartclub Heidschnucken e.V. sind auf der Homepage oder auf der facebook-Seite der Suderburger zu finden!

v. li: John Donoghue, Ralf Stöckmann, Michael Bartels, Teamkapitän Peter Sammrey, Marlies Dehning, Marc Schärling, Philipp Majer.

 

21.07.2019

Freundschaftsspiel Dartclub Heidschnucken - Dartschnecken_D

Hallo Freunde der Heidschnucken,

gestern, Samstag den 20.07.2019, fand das zweite Freundschaftsspiel des BDVLH-Teams der Heidschnucken gegen das D-Team der Dartschnecken aus Ebstorf statt. Dafür dass das Spiel stattfinden konnte möchten wir uns hier ganz herzlich bei den Dartschnecken bedanken!

Die Dartschnecken traten mit Christian, Fabian, Enriko und Pierre an. "Ich muss sagen, für ein D-Team eine starke Truppe, Respekt!" Die Heidschnucken konnten mit Jakob, Philipp, Marlies, Marc und Ralf antreten.

Das Spiel des Tages fand gleich in den ersten Einzeln statt. Philipp und Christian beendeten das Spiel nach einem 3:1 für Philipp in Rekordzeit."Da ich das Spiel schreiben durfte kann ich sagen, dass es ein wirklich hochklassiges Spiel war. Sehr schreiberfreundlich, denn es wurde eine Tonne nach der anderen geworfen. Das war schon beeindruckend!" Jakob konnte sich in einem richtig spannenden Spiel gegen Fabian mit 3:2 durchsetzen. Gute Leistung für das zweite Spiel, nicht schlecht Jakob!

Als Marlies 0:2 hinten lag und endlich ihre Nervosität abgelegt hatte, kämpfte sie sich auf ein 2:2 gegen Enriko vor, musste sich aber 2:3 geschlagen geben, da das berühmte fünfte Leg wieder nicht laufen wollte. Aber die Leistung war richtig gut, da war Kampfgeist zu spüren!

Marc hatte in seinem ersten Spiel gleich den starken Pierre als Gegner. Marc erkämpfte ein 2:2 und musste sich leider im fünften Leg geschlagen geben. Aber auch Marc zeigte, dass er sich seit dem ersten Testspiel gesteigert hat. So einfach ist es nicht mehr, Marc zu schlagen, da muss dann schon was kommen, vom Gegner!

Die ersten doppel konnten sich Philipp und Jakob mit einem souveränen 3:0 gegen Christian und Fabian sichern und Marlies und Marc mussten sich sehr knapp mit 2:3 geschlagen geben.

Der zweite Einzelblock ging mit 3:1 an die Heidschncuken. Ralf "Rollo" wurde für Marlies eingesetzt und konnte sich mit 3:2 gegen Pierre durchsetzen.

Die letzten beiden Doppel gingen an die Dartschnecken. Jakob und Philipp konnten noch ein 2:3 erkämpfen und Ralf und Marc mussten sich mit 0:3 ergeben. Christian und Fabian zeigten hier den beiden Heidschnucken die Grenzen auf, darf man glaube ich so sagen, oder? Ein verdienter Sieg eben!

Das Spiel ging mit 6:6 Punkten und 26:25 Legs unendschieden aus. Eine gerechte Punkteverteilung, die sich beide Teams verdient hatten!

Zu den Heidschnucken ist zu bemerken, dass man seit dem ersten Testspiel gegen die Devils aus Rätzlingen eine klare Steigerung erkennen kann. Alle fünf Heidschnucken konnten sich steigern und alle fünf Heidschnucken haben nie aufgegeben, im Gegenteil, sie kämpften sich immer wieder heran und konnten wertvolle Legs gewinnen.

"Als Kapitän darf ich sagen, dass ich sehr zufrieden bin, mit der gezeigten Leistung eines jeden Spielers. Und dass auch Frauen Dart spielen können, musste Enriko feststellen. trotz allen Ehrgeizes war es ein richtig schönes Spiel und hat uns sehr viel Spaß gemacht! Ich kann nur eins sagen: Macht weiter so und Gut Darts!"

Am kommenden Sonntag, den 28.07.2019 wollen die Heidschnucken am Spontanturnier in Suderburg teilnehmen, um sich für die kommende Punkt- und Pokalspielrunde fit und "heiß" zu machen! Viel Glück, Erfolg, Spaß und Gut Darts!

Danke an die Dartschnecken!

( Bericht des Teamcaptain Peter Semray )

 

Dartclub Heidschnucken e.V.

Meister der LDV-Liga 2018/19

Halbfinale der Pokalrunde

Das Team des Dartclub Heidschnucken e.V. scheint in der Liga des Lüneburger Dartverbandes nicht zu stoppen zu sein. Im letzten Punktspiel der Saison 2018/19 mussten die Suderburger in Lüneburg bei dem „unangenehmen“ Gegner Pitchfork antreten. Unangenehm deshalb, weil jeder einzelne Spieler dieses Teams immer für eine Überraschung gut ist. Das zeigten die Lüneburger auch in diesem Spiel und zwangen den Suderburgern ein 6:6 ab. Allerdings war der Vorsprung an Sätzen und Legs vor dem Tabellenzweiten so groß, dass der Verlust des einen Punktes in Kauf genommen werden konnte.

Bei den Lüneburgern konnten die Suderburger mit dem Team Jens Meyer, Mario Köhnke, Philipp Majer, Marlies Dehning und Peter Sammrey antreten. Es zeigte sich, dass das Team Willensstärke hat, die zum 6:6 reichen sollte. „Für die kommende Saison wollen wir wieder mit einem Team im LDV (Lüneburger Dartverband) antreten und haben vor, den Titel erneut zu gewinnen. Aber bis dahin ist es noch lange hin“, sagte Peter Sammrey, der Vereinsvorsitzende der Heidschnucken und Kapitän des LDV-Teams.

Doch eine schwere Aufgabe haben die Heidschnucken in diesem Jahr noch zu bewältigen: “Wir spielen im Halbfinale des LDV-Pokals am 01.06. um 19:00 Uhr in Suderburg gegen das starke Team aus Lüneburg „SoKo“. Und dass es gegen dieses Team nicht so einfach wird, hatte bereits das Punktspiel gezeigt“, erklärt Peter Sammrey.

Aber noch viel mehr freuen sich die Suderburger über den Start eines zweiten Teams, und zwar im BDVLH (Bezirksdartverband Lüneburger Heide) in der kommenden Saison. „Das soll nicht heißen, dass wir nun alles erreicht haben, was wir uns vorgenommen hatten. Wir suchen weiterhin neue Spielerinnen und Spieler für unsere Teams“, erklärt Sammrey. „Wir haben das große Glück, dass so genannte Anfänger bei uns im LDV-Team spielen können, weil der LDV eine so genannte Freizeitliga ist. Das soll nicht heißen, dass die Spieler dort nicht Dart spielen können, ganz und gar nicht. Aber dort steht der Spaß im Vordergrund und dort kann man Erfahrungen sammeln. Und wenn der einzelne Spieler dann in unserem BDVLH-Team spielen möchte und sich weiter entwickeln will, werden wir ihn selbstverständlich dabei unterstützen“, sagt der Vorsitzende der Heidschnucken.

 

Glückwunsch an die Heidschnucken!

 

Spiel Steelers vs. DC Heidschnucken 19.Januar 2019

Dartclub Heidschnucken aus Suderburg im Höhenflug

Tabellenführung in Bienenbüttel gegen die Steelers erkämpft

Samstag, der 19.01.2019, das Team des Dartclub Heidschnucken aus Suderburg macht sich auf den Weg nach Bienenbüttel, zum Tabellenführer des Lüneburger Dartverbandes. Diese Liga spielt regelmäßig jedes Jahr den Ligasieger aus. Teams aus dem Umfeld Lüneburgs nehmen hier teil, teilweise mit hervorragenden Dartspielern, aber auch reine Freizeitspieler.

In Bienenbüttel angekommen begrüßten sich beide Teams respektvoll, denn beide Seiten wussten, dass es ein spannendes und hart umkämpftes Ergebnis werden würde. Nach dem Einwerfen der Spieler begannen die ersten vier Einzelspiele, in denen sich die Heidschnucken eindrucksvoll mit 4:0 durchsetzen konnten. In den darauf folgenden beiden Doppelpartien konnten die Steelers einen Punkt erkämpfen. Die folgenden vier Einzel gingen dann mit 3:1 an die Heidschnucken und die letzten beiden Doppelpartien wurden ebenfalls von den Heidschnucken gewonnen. Es wurden auf beiden Seiten, Steelers und Heidschnucken, teilweise hochklassige Matches abgeliefert, die die Zuschauer zu einigem Staunen brachte.

Spieler des Abends war Jens Meyer von den Heidschnucken, der durch unglaubliche Treffsicherheit beim Auschecken der Partien auffiel. Fast jedes Doppel in der gesamten Partie wurde von ihm mit dem ersten Dart gecheckt. „Das schaffen nicht einmal die Profis“, erklärte Peter Sammrey, Vorsitzender des Dartclub Heidschnucken. „Es ist bekannt, dass Jens zu den besten Spielern der Liga gehört, aber das, was er in Bienenbüttel zeigte, war wirklich vom Feinsten. Ihm gehört unser Respekt“, schwärmt Sammrey von seinem Teamkollegen.

Aber nicht zu vergessen ist der Gegner, die Steelers, die sich wieder einmal als faire und tolle Gegner und Gastgeber zeigten. Trotz der hohen Niederlage von 2:10 blieben sie immer fair und sportlich und gratulierten den Heidschnucken mit Handschlag zu dem  überragenden Sieg. „Ein tolles und starkes Team“, so Sammrey.

Doch es gibt auch eine Menge Neues vom Dartclub Heidschnucken. So wurden vom DC Heidschnucken im November des letzten Jahres die „Uelzener Kreismeister-schaften“ ausgerichtet. „Dieses sehr gut besuchte Turnier wurde dann im Dezember noch getoppt. Beim Double In-Double Out-Turnier konnten wir über 30 Teilnehmer begrüßen. Beide Turniere werden wir in diesem Jahr erneut stattfinden lassen und hoffen, dass gerade zu den Kreismeisterschaften, die am 01. Juni 2019 stattfinden werden, wieder viele Teilnehmer starten werden. Wir hoffen zu dem auch, dass sich mehr Frauen entschließen werden, teilzunehmen. Dann werden wir ein Damen- und Herrnturnier parallel starten“, schwärmt Sammrey von den beiden Turnieren.

„Aber auch unser so genanntes „Sonntags-Daddel“ erfreut sich einer ansehnlichen Teilnehmerzahl. An dieser Turnierserie, wie an allen unseren Turnieren, darf jeder Dartbegeisterte teilnehmen. Die Turniere sind so angelegt, dass niemand Angst haben muss, am Montagmorgen nicht zur Arbeit zu kommen. Die Plakate und Ausschreibungen zu den Turnieren findet Frau und Mann auf unserer facebook-Seite und auf unserer Homepage“ berichtet der Vorsitzende des DC Heidschnucken. Am Ende unseres kleinen Berichts stehen die Kontaktdaten der Heidschnucken.

„Doch zu guter Letzt will ich noch über die Tatsache berichten“, spricht Peter Sammrey, „dass wir beabsichtigen, in der kommenden Saison ein zweites Team im Bezirksdartverband Lüneburger Heide (BDVLH) starten zu lassen. Das ist eines unserer wichtigsten Ziele für das Jahr 2019. Die Saison wird gegen Juli/August starten und jeder, der Interesse an diesem tollen Sport hat, kann sich gut bei uns vorbereiten und dann gemeinsam mit uns in die kommende Punktspielrunde starten“, erklärt Sammrey voller Stolz.

Das Darthaus in Suderburg bietet mit seinen neun Dartboards ausreichend Platz für alle, die Dart spielen möchten. Ein interessanter und toller Sport, der viel von jedem Spieler abverlangt. In Suderburg wird Steeldart gespielt und alle Voraussetzungen für ein neue Saison und für tolle Spiele sind hier zu finden. „Versuchen Sie es, wir sind für Sie da. Unsere Trainingszeiten sind donnerstags ab 19:00 Uhr. Es besteht auch die Möglichkeit, bei ausreichend Interesse, einen zweiten Trainingstag einzurichten. Wir freuen uns über jeden Besucher und jeden, der einmal das Spiel probieren will, sie sind herzlich willkommen“, so Peter Sammrey.

©2018 - 2019 DC Heidschnucken e.V.